Bei einem Zwiebelschneider handelt es sich um ein kleines Küchengerät, welches zum Festhalten, Bewegen und Schneiden von Zwiebeln dient. Die geschälte Zwiebel wird einfach in den Häcksler getan und das Gerät gestartet – bei elektrischen Modellen funktioniert das bequem per Knopfdruck, bei handgetriebenen Ausführungen durch das Drehen einer Kurbel. Schneidegeräte zum Zwiebel würfeln sind so praktisch, dass sie heutzutage in fast jedem Haushalt zu finden sind.

Hier klicken für den besten Zwiebelschneider für 2019

 

Zwiebelschneider Test: Alles zum Thema Zwiebelhacker

Was ist ein Zwiebelschneider?

Bei einem Zwiebelschneider handelt es sich um einen speziellen Küchenhelfer mit integriertem Schneideeinsatz. Mit dem Einsatz funktioniert das Schneiden der Zwiebeln sehr einfach und vor allem ohne Augentränen. Die Zwiebel muss lediglich geschält werden und schon kann sie in das Schneidegerät gelegt und bearbeitet werden – bei elektrischen Modellen funktioniert das bequem per Knopfdruck, bei handgetriebenen Ausführungen durch das Drehen einer Kurbel. Mit einem Multifunktionsschneider kann man nicht nur eine Zwiebel in Würfel schneiden, sondern auch andere Gemüsearten zerkleinern.

 

Warum fließen beim Zwiebelschneiden die Tränen?

Das Tränen der Augen beim Zwiebelschneiden ist auf bestimmte Inhaltsstoffe des Gemüses zurückzuführen, da sich aus der Aminosäure Iso-Alliin sowie dem Enzym Alliinase beim Schneiden der Zwiebel ein Reizgas bildet, welches den Selbstreinigungseffekt der Augen und damit den Tränenfluss auslöst.

 

Wie funktioniert ein Zwiebelschneider?

Die Funktionsweise eines Zwiebelschneiders ist abhängig vom Antrieb. Bei handgetriebenen Ausführungen startet das Gerät durch das Drehen einer Kurbel. Bei elektrischen Geräten hingegen per Knopfdruck. Die Zwiebel muss geschält werden, bevor sie in den Häcksler gelegt werden darf. Das Ergebnis sind sauber gewürfelte Zwiebelstücke. Die reizenden Gase, die beim Auftrennen einer Zwiebel unweigerlich entstehen, treten nicht aus dem Gehäuse, wodurch empfindliche Augen geschont und trocken bleiben. Wichtig zu wissen ist, dass Zwiebelschneider auch unter dem Begriff Gemüseschneider verkauft werden. Das liegt daran, dass sich weit mehr Gemüsesorten als nur Zwiebeln damit schneiden lassen.

 

Wer stellt Zwiebelschneider her?

Zwiebelschneider werden nicht nur von Haushaltswarengeschäften oder Möbelhäusern zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon, vertreiben Zwiebelschneider von diversen Shop-Anbietern. Zudem gibt es private Hersteller, die ihre Ware online anpreisen.

 

 

Welche Arten von Zwiebelschneidern gibt es?

Bei Zwiebelschneidern aus Edelstahl unterscheidet man handgetriebene und elektrische Geräte. Bei handgetriebenen Modelle untergliedert man nochmals 4 verschiedene Varianten. Die herkömmlichen mit simpler Mechanik ausgestatteten Zwiebelschneider sind die, bei denen die Zwiebel unter dem Gerät platziert und der Klingenkopf manuell nach unten gedrückt wird. Dieser Typ Zwiebelschneider ist auch als Zwiebelhacker bekannt. Durch schnelles und wiederholtes Hinunterdrücken lässt sich die Zwiebel auch besonders klein zerteilen.

Dann gibt es noch handgetriebene Zwiebelschneider mit Klappklinge. Bei diesen Modellen wird die Zwiebel in eine Klappvorrichtung gesetzt, welche im Anschluss komfortabel mit der Hand zugeklappt wird. Das Messer zerkleinert die Zwiebel in kleine Stücke. Zwiebelschneider dieser Art werden auch oftmals als Klapp- oder Feinschneider bezeichnet.

Dann gibt es noch handgetriebene Zwiebelschneider mit eingebautem Drehmechanismus. Zwiebelschneider zum Drehen funktionieren wie eine Kaffee- oder Pfeffermühle. Die Zwiebel wird eingelegt und das Messer gedreht. Wichtig zu wissen ist, dass der Drehmechanismus auf Dauer anstrengend sein kann.

Dann gibt es noch Zwiebelschneider mit integriertem Zugband. Zwiebelschneider mit Schnur sind besonders beliebt, weil sie sehr einfach zu handhaben sind. Durch das schnelle Ziehen an einem Seil wird eine Art Trommel in Bewegung gesetzt, die mit Klingen besetzt ist. Das Funktionsprinzip ähnelt dem einer Salatschleuder. Beliebt sind Modelle dieser Art vor allem aber auch aufgrund ihrer Vielseitigkeit und hohen Alltagstauglichkeit als Multizerkleinerer. Unter den handgetriebenen Modellen ist diese Variante die leistungsstärkste und hat den Vorteil, dass sie keinen Strom verbraucht.

Darüber hinaus gibt es elektrische Zwiebelschneider, welche extrem leistungsstark sind und sich multifunktional einsetzen lassen. Ein elektrischer Zwiebelschneider kann auch für andere Gemüsearten, Obst und weiche Nüsse problemlos benutzt werden.

 

Wo kann man einen Zwiebelschneider kaufen?

Zwiebelschneider lassen sich nicht nur im Haushaltswarengeschäft, Supermarkt oder Möbelhaus kaufen, auch in verschiedenen Internet-Shops und bei Amazon können diverse Modelle von Zwiebelschneidern erworben werden.

 

Wofür wird ein manueller Zwiebelschneider verwendet?

 

Ein Zwiebelschneider ist trotz seines Namens nicht auf Zwiebeln beschränkt, sondern lässt sich auch zum Zerkleinern vieler anderer Gemüsesorten sehr gut benutzen. Sogar diverse Obstsorten und auch harte Nüsse können mit einem Zwiebelschneider verarbeitet werden. Neben handgetriebenen Gerätschaften sind vor allem die elektrischen Zwiebelschneider sehr beliebt auf dem Produktmarkt.

 

Was ist beim Kauf von einem Zwiebel Zerkleinerer zu beachten?

Zwiebelschneider sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Geräte unterscheiden sich in Ihrer Art die Zwiebeln zu zerkleinern. Weshalb man darauf beim Kauf vor allem achten sollte. Beispielsweise gibt es neben den herkömmlichen Zwiebelschneidern auch Geräte, die als Multischneider fungieren, also auch andere Lebensmittel zerkleinern.

Zwiebelschneider in dieser Ausführung werden auch als Gemüse- und Obstschneider bezeichnet. Sie sind im Küchenbereich sehr nützlich einzusetzen. Des Weiteren ist es wichtig, dass die Klingen des Gemüse- und Zwiebelschneiders scharf sind und keine Unebenheiten besitzen. Gemüse und Zwiebelschneider sollten des Weiteren vom Material her hochwertig verarbeitet sein und einen langlebigen Eindruck vermitteln.

 

Vor und Nachteile von einem Zwiebelschneider?

Vorteile:

  • Zwiebelhacker verhindern Augentränen: Beim Schneiden von Zwiebeln entsteht ein Reizstoff, welcher bei Augenkontakt sofort Tränenausfluss oder Brennen auslöst. Der Zwiebelschneider umschließt das Gemüse während des Schneidens und hindert die Gase am Aufsteigen. Nur mit Geräten dieser Art ist ein Zwiebelschneiden ohne Tränen möglich.
  • Zwiebelschneider sind einfach und bequem zu handhaben. Zudem sorgen sie dafür, dass das Gemüse in kürzester Zeit zugeschnitten werden kann.
  • Mit einem Zwiebelschneider kann dafür gesorgt werden, dass die Stücke immer gleich groß sind, also stets präzise Ergebnisse erzielt werden können.
  • Zwiebelschneider sind in den meisten Fällen aus hochwertigen, schmutzabweisenden Materialien gefertigt und lassen sich bei Bedarf sogar in der Spülmaschine reinigen, was sehr vorteilig ist.
  • Zwiebelschneider sind recht günstig in der Anschaffung.

 

Nachteile:

  • Zum Betreiben von elektrischen Zwiebelschneidern muss eine Stromquelle in der Nähe sein, was den Einsatz weniger flexibel gestaltet.

 

Fazit

Mit einem Zwiebelschneider werden Zwiebeln schneller und einfacher geschnitten und auch das Entstehen von Augentränen wird gestoppt. Somit wird auch der lange haftende Geruch an den Fingern und Schneidebrettern vermieden. Zudem steht ein umfangreiches Sortiment an Zwiebelschneider Modellen zur Verfügung, mit denen neben den Zwiebeln auch Obst, Gemüse, Kräuter, Nüsse und vieles mehr problemlos zerkleinert werden kann.

Hier klicken für den besten Zwiebelschneider für 2019