Unser Zerkleinerer Test hilft bei der Kaufentscheidung

Die Arbeit in der Küche kann anstrengend sein, sodass man gerne auf die Hilfe eines Zerkleinerers zurückgreift.

Zur großen Zerkleinerer Test Vergleichstabelle

Egal ob man gerne und leidenschaftlich bäckt und kocht oder einfach nur die nötige Kost zubereitet, sind zeitsparende Methoden dabei immer willkommen. Vor allem das Schneiden von Obst, Gemüse und Kräutern kostet Zeit und gelingt meist nicht so perfekt, wie man es von den Köchen aus dem Fernsehen gewohnt ist.

Zerkleinerer sind hier die Helden des Alltags. Sie schneiden perfekte Stücke, hacken Kräuter, schlagen Sahne und helfen bei der Zubereitung leckerer Suppen und Shakes.

Deshalb sollte ein Zerkleinerer in keinem auch noch so kleinen Haushalt fehlen. Bei der Auswahl sind sowohl bezüglich des Preises, der Größe als auch den Funktionen keine Grenzen gesetzt.

Anwendungsbereiche

Mithilfe eines Zerkleinerers kann der Küchenalltag erleichtert werden. Neben Obst, Gemüse und Kräutern lassen sich sogar Fisch und Fleisch innert weniger Minuten mittels weniger Handgriffe in kleine Stücke schneiden. Ein Zerkleinerer kann aber nicht nur zum Zerkleinern von Lebensmitteln Verwendung finden, auch lassen sich mit ihm Dips, Saucen und Pesto einfach zubereiten. Dank seiner Vielseitigkeit und effizienten Arbeitsweise sollte ein Zerkleinerer in keinem Haushalt fehlen. Unangenehme Gerüche oder Verfärbungen an den Fingern vom Schneiden der Nahrungsmittel gehören der Vergangenheit an. Auch ist man keinem Verletzungsrisiko mehr ausgesetzt und kann die Lebensmittelzubereitung schneller durchführen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile:

  • Zeitersparnis
  • Sicherer als das Schneiden mit einem Messer
  • Im Vergleich zu einer Küchenmaschine weitaus handlicher und platzsparender
  • Bessere Schneidresultate im Vergleich mit einem Stabmixer oder Pürierstab
  • Preislich gesehen erschwinglich
  • mit einem Zerkleinerer gehören Tränen beim Zwiebelschneiden der Vergangenheit an. Oder das starke Brennen in der Augengegend, falls man nach dem Chilischneiden wieder mal vergessen hat, sich doch lieber nicht in die Augen zu fassen. Oder an noch sensiblere Stellen.
Nachteile:

  • Der Stromverbrauch ist nicht unbedingt gering

Welchen Arten von Zerkleineren gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 2 verschiedenen Arten von Zerkleineren. Es gibt mechanische und elektrische Zerkleinerer. Jede Art hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hier kommt es darauf an, für welche Lebensmittel das Gerät gebraucht wird und wie oft es zum Einsatz kommen soll. Abhängig von den eigenen Bedürfnissen ist ein mechanischer oder elektrischer Zerkleinerer besser geeignet. Das Grundprinzip ist bei beiden Arten identisch: mechanische und elektrische Zerkleinerer erleichtern den Alltag in Küche und Haushalt.

Mechanische Zerkleinerer: Ein mechanischer Zerkleinerer wird manuell bedient. Für den Gebrauch ist also kein Netzkabel und Stromanschluss notwendig. Der Zerkleinerer kann überall zu jeder Zeit benutzt werden und eignet sich auch auf Reisen wunderbar. Wertig ausgestattete manuell bedienbare Zerkleinerer, welche durch eine Kurbel oder eine Schnur angetrieben werden, können einwandfrei zum Zerkleinern von Obst und Gemüse eingesetzt werden. Nüsse, Kräuter, Fisch oder Fleisch hingegen eignet sich als robustere Lebensmittel leider nicht zum Zerkleinern, da der Kraftaufwand von Hand einfach zu groß wäre.

Elektrischer Zerkleinerer: Im Gegensatz zu mechanischen Zerkleineren sind Elektro-Zerkleinerer zum Schneiden von nahezu allen Nahrungsmitteln geeignet. Auf dem Produktmarkt ist die Auswahl an elektrischen Zerkleineren wesentlich größer als bei mechanischen Zerkleineren. Der Hauptgrund liegt in der Zeiteffizienz. Alle Lebensmittel können binnen weniger Minuten in mundgerechte Stücke gebracht werden. Mit ihnen lässt sich fast jedes Kochvorhaben gut umsetzen. Viele elektrische Zerkleinerer werden mit einen eigenen Motor betrieben. Es gibt aber auch Geräte, die an einen Mixer angeschlossen werden müssen. Nachteilig bei elektrischen Zerkleineren ist, dass sie Strom zum Betrieb benötigen, nicht so flexibel einsetzbar sind, wie die mechanische Variante und Energie verbrauchen.

Die 2 beliebtesten Unterarten von Zerkleineren: Der Gewürzschneider, der Durchlaufschnitzler und der Zerkleinerer für Fleisch

Gewürzschneider: Mit einem Gewürzschneider können Salz, Zucker, Kaffee, Kräuter und andere Gewürze blitzschnell in kleinste Partikel geschnitten werden. Ein Gewürzschneider behandelt dabei jede Zutat mit Vorsicht, nicht wie eine Kräutermühle, die die Gewürze zerquetscht. Die Gewürze werden vorsichtig geschnitten. Auf diese Weise bleibt das gesamte Aroma der Zutaten erhalten und kann so problemlos entfaltet werden. Die Pfeffermühle oder Kräutermühle gegen einen Gewürz-Schneider zu wechseln lohnt sich. Viele Speisen erhalten erst mit dem richtigen Gewürz ihre charakteristische Note. Gut geeignet für Gewürzzerkleinerer sind Salz, Majoran, Safran, Muskat, Kurkuma, Senfsamen, Fenchelsamen und Koriandersamen, verschiedenfarbiger Pfeffer sowie Chili.

Durchlaufschnitzler Einsatzgebiet: Die meisten auf dem Markt erhältlichen Zerkleinerer werden mit einem serienmäßigen Durchlaufschnitzler geliefert, welcher bereits zum erstandenen Gerät passt. Die meisten Nutzer wissen jedoch nicht, wozu sich dieser Zerkleinerertyp genau eignet. Kurz gesagt: Die Lebensmittel, die durch diesen Aufsatz gehen, kann man als Vorstufe des Mixerresultats bezeichnen. Ein Mixgerät ist dafür bestimmt, jedes Lebensmittel in kurzer Zeit zu homogenen Brei zu verarbeiten. Je nach Kochvorgang ist das allerdings nicht immer gewünscht. Manchmal reicht es aus, wenn die Lebensmittel nur teilweise homogenisiert werden. In Frucht-Joghurts zum Beispiel sind kleine Obststücken durchaus gewollt. In diesem Fall kommt ein Durchlaufschnitzler zum Einsatz. Lebensmittel, die für einen Durchlauf-Schnitzler gut geeignet sind, sind Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel, Bananen, Nektarinen und Pfirsiche.

Durchlaufschnitzler: Unterschied zum Mixer Ein Mixgerät verwandelt die Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Eis in Brei, während ein Durchlaufschnitzler mundgerechte Stücke als Resultat bietet. Bei einem Durchlaufschnitzler werden alle Lebensmittel durch eine Öffnung gegeben. Auf diese Weise werden effizient kleine, aber auch sauber geschnittene Stücke verarbeitet. Vorteilig ist, dass sich bei einem Durchlaufschnitzler die einzelnen Zutaten nicht miteinander vermischen. Die saubere Verarbeitungsweise ist ebenfalls ein großer Vorteil eines Zerkleinerers. Das Obst und Gemüse muss lediglich abgewaschen werden, bevor es in den Durchlaufschnitzler gegeben und in Stücke zerkleinert wird.

Zerkleinerer für Fleisch: Manche Rezepte erfordern mehr Aufwand und sollten selbst für Profiköche keine Probleme darstellen. Wenn man zum Beispiel Frikadellen oder Hamburger selber machen möchte, benötigt man einen hochwertigen Fleisch-Zerkleinerer, der sich vor allem durch seine hohe Leistungskraft und robuste Verarbeitungsweise sowie scharfe Messereinheit auszeichnet. Fleisch jeglicher Art kann innert weniger Minuten klein gehäckselt werden und für diverse Gerichte weiterverarbeitet werden.

Wichtiges vor dem Kauf

Bevor man sich für den idealen Küchenhelfer entscheiden kann, ist es wichtig, sich einige Gedanken über das Gerät zu machen.

Als erstes ist es wichtig zu wissen, ob das Gerät mechanisch oder elektrisch sein soll. Dies hängt davon ab, ob man das Gerät häufig oder seltener einsetzt und welche Zutaten damit geschnitten werden sollen. Harte Zutaten lassen sich mechanisch nur mit großem Kraftaufwand zerkleinern und auch bei häufigen Einsätzen ist es sinnvoller auf ein elektrisches Modell zurückzugreifen. Ein elektrischer Zerkleinerer sollte über einen passenden Motor verfügen. Je nachdem, für welche Art von Zutaten er eingesetzt werden soll, muss die Wattzahl entsprechend höher sein.

zerkleinertes GemüseZudem sollte man sich Gedanken darüber machen, welches Zubehör für die persönlichen Zwecke notwendig ist. Manche Geräte werden bereits mit einem großzügigen Zubehör geliefert, während man dieses bei anderen separat erwerben muss.

Sinnvolles Zubehör sind zum Beispiel spezielle Messer, mit denen Eis zerkleinert werden kann. Auch ein Quirl kann eine gute Ergänzung sein, da dieser sich optimal zum Aufschlagen eignet. Kräuter lassen sich perfekt mit einem praktischen Schleudereinsatz trocknen. Je nach Hersteller ist der Zerkleinerer auch mit einem Aufsatz zum Schleudern von Salat und mit einem Deckel ausgestattet, mit dem man den Auffangbehälter nach dem Gebrauch des Geräts verschließen und zum Beispiel im Kühlschrank verstauen kann.

Gemüse Zerkleinerer sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Dabei gilt es sich Gedanken darüber zu machen, wie groß das Platzangebot in der jeweiligen Küche ist. Ein Mini Zerkleinerer findet auch in der kleinsten Küche Platz, während Multi Zerkleinerer alle kleineren Geräte in den Schatten stellen.

In jedem Fall sollte man Wert auf hochwertige und scharfe rostfreie Edelstahlmesser legen. Der Geldbeutel und die Häufigkeit des geplanten Einsatzes bestimmen am Ende darüber, ob das Gerät mit zwei oder vier Messern auskommen soll.

Fakt ist jedoch, je mehr Klingen enthalten sind, desto mehr Inhalt kann im Gerät zerkleinert werden. Aus diesem Grund verfügen die meisten Zerkleinerer, die größere Abmessungen besitzen, über 4 Klingen. Die kleinen Gerätschaften sind mit nur 2 Messern ausgestattet. Die Grundvoraussetzung zum Zerkleinern von Eiswürfel und Fleisch sind scharfe Klingen sowie ein starker Motor. Im Idealfall sollte man die Klingen nach dem Gebrauch aus dem Zerkleinerer nehmen können. Auf diese Weise hat man besseren Zugriff auf den Inhalt und kann die Messer darüber hinaus einfach reinigen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Zerkleinerer bei Amazon für 2017

So wird der Kauf erfolgreich

Wenn man sich grobe Gedanken darüber gemacht hat, welche Art von Küchengerät sich am besten für die eigenen Bedürfnisse eignet, steht dem Kauf nichts mehr im Wege. Bei der konkreten Auswahl sollte man darauf achten, dass die Küchenmaschine über eine rutschfeste Unterseite verfügt. Alternativ kann sich auch eine rutschfeste Auflage im Lieferumfang befinden.

Je nach Geschmack kann man sich zwischen Schüsseln aus Glas und Kunststoff entscheiden. Ein elektrischer Zerkleinerer mit Glasschüssel ist wesentlich hygienischer. Fällt die Schüssel einmal herunter, ist sie allerdings kaputt. Schüsseln aus Kunststoff werden mit der Zeit brüchig und verfärben sich, wenn man Fleisch, Obst, Gemüse oder Kräuter darin zerkleinert, unschön.

Im Idealfall besitzt die Küchenmaschine einen drehbaren Deckel, der sich besonders leicht aufsetzen lässt. Dieser sollte durchsichtig sein, damit man den Fortschritt genau beobachten kann.

Erdbeeren zerkleinernAuch die Sicherheit darf auf keinen Fall zu kurz kommen, da es sonst schnell zu schlimmen Verletzungen kommen kann. Ein guter Gemüse Zerkleinerer lässt sich nur in Betrieb nehmen, wenn der Deckel fest eingerastet ist.

Praktisch ist auch eine gute Kabelaufwicklung, die bei der schnellen und einfachen Verstauung hilfreich sein kann. Für schnelles und einfaches Unterbringen ist es zudem besonders praktisch, wenn der Multi Zerkleinerer klein und handlich ist.

Idealerweise lässt sich das Gerät komplett zerlegen und verfügt über spülmaschinengeeignete Einzelteile, welche die Reinigung zum Kinderspiel machen. Außerdem sollten sich die Messer möglichst leicht auswechseln lassen, ohne dass man sich dabei leicht schneiden kann.

Welche Leistung sollte ein Zerkleinerer haben, um optimal genutzt zu werden?

Hier kommt es wieder auf den Einsatzbereich an. Je nachdem welche Lebensmittel am häufigsten mit dem Gerät zerkleinert werden sollen, variiert auch die Leistung. Für weiche Lebensmittel zum Beispiel reicht es auch, wenn der Zerkleinerer eine Leistungszahl von 500 bis 700 Watt besitzt. Harte Lebensmittel können nur mit Zerkleineren in Stücke gebracht werden, wenn diese mehr als 750 bis 1000 Watt erreichen. Eis und Fleisch lässt sich am besten bei 800 bis 1200 Watt zerkleinern.

Kann man mit einem Zerkleinerer auch Babybrei herstellen?

Mit einem Zerkleinerer kann man Babybrei zubereiten. Hierzu reicht sogar ein einfaches Gerät mit geringer Leistungskraft von 500 bis 700 Watt. Die meisten Nahrungsmittel für den Brei werden sowieso vorher gegart und besitzen bereits eine weiche Konsistenz, bevor sie in den Zerkleinerer gegeben werden.

Die richtige Pflege entscheidet

Egal ob es sich um einen Mini Zerkleinerer oder einen großen Multi Zerkleinerer handelt, ist die richtige Pflege besonders wichtig. Nach jedem Gebrauch sollte das Küchengerät in seine Einzelteile zerlegt und je nach Möglichkeit per Hand oder in der Spülmaschine gründlich gereinigt werden.

Die Messer müssen regelmäßig geschliffen werden, damit die Schnittleistung konstant hoch bleiben kann. Die Aufbewahrung sollte nach dem Abtrocknen an einem kühlen und trockenen vor Lichteinstrahlung geschützten Ort erfolgen. Dann erfüllt der Zerkleinerer auch noch nach einiger Zeit optimal seine Dienste.

Zur großen Zerkleinerer Test Vergleichstabelle

Welches Gerät ist das richtige?

Möhren zerkleinernWelches Gerät am Ende das richtige ist, kann jeder Verwender nur für sich selbst entscheiden. Wer seinen Zerkleinerer nur selten und vor allem für weiche Zutaten verwendet, wird mit einem mechanischen Gerät zufrieden sein. Ansonsten ist ein elektrischer Zerkleinerer mit möglichst hoher Wattzahl, mehreren hochwertigen Klingen und verschiedenem Zubehör eine gute Wahl.

Suppenfreunde sollten darauf achten, dass das Gerät möglichst keine Schlitze aufweist, durch die die Flüssigkeit nach draußen dringen kann.

Das ideale Gerät lässt sich leicht reinigen, egal ob die Schüssel aus Kunststoff oder Glas gefertigt ist. Es sollte sich in seine Einzelteile zerlegen und in der Spülmaschine reinigen lassen. Nur so können alle Bakterien ordentlich abgetötet werden und das Kochen und Backen bleibt weiterhin ein hygienisches Erlebnis.

Der Preis sollte nicht der entscheidende Grund für den Kauf sein, spielt aber für die meisten Kunden dennoch eine große Rolle. Für einen guten Zerkleinerer müssen keine großen Summen in die Hand genommen werden. Solide Geräte mit allen nötigen Funktionen sind bereits günstig zu haben.

Gerade bei der Sicherheit und der Qualität der Messer sollte man aber nicht unnötig sparen, sondern lieber auf Qualität setzen. Auf diese Weise kann man sich noch lange Zeit an den Funktionen des Zerkleinerers erfreuen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Zerkleinerer bei Amazon für 2017

 


Partner: www.spiralschneidertest.net